Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.

Mitteilung

Bedrohte Anwältinnen und Anwälte: im Streit für Menschenrechte, gegen staatliche Unterdrückung und Willkür

Veranstaltung am 25.01.2013 in Berlin - im Gedenken an Hans Litten

Anlässlich des Tages der gefährdeten Anwältin/ des gefährdeten Anwalts findet am 25.01.2013 ab 18.00 Uhr eine gemeinsame Veranstaltung von VDJ, RAV und RAK Berlin in den Räumen der RAK Berlin unter Beteiligung des Schauspielers Rolf Becker, des Rechtshistoriker Ralf Oberndörfer, des Vizepräsidenten der RAK Berlin Bernd Häusler und des baskischen Rechtsanwalts Jonan Lekue statt.

Eine gemeinsame Veranstaltung von VDJ, RAV und RAK Berlin:

Anlässlich des 3. Tags der gefährdeten Anwältin/ des gefährdeten Anwalts am 24.01.2013, der in diesem Jahr die gegen baskische AnwältInnen gerichteten strafrechtlichen Verfolgungsmaßnahmen in Spanien auf- und angreift, und des bevorstehenden 75. Todestags von Hans Litten am 05.02.2013 findet eine gemeinsame Abendveranstaltung von VDJ, RAV und RAK Berlin statt: 

Bedrohte AnwältInnen:
im Streit für Menschenrechte, gegen staatliche Unterdrückung und Willkür 

im Gedenken an Hans Litten (19.06.1903 - 05.02.1938)

 

Freitag, den 25.01.2013, 18.00 Uhr
in den Räumen der Rechtsanwaltskammer Berlin, 4.Etage, Littenstr. 9, 10179 Berlin

 

Programm

Begrüßung durch den Vorsitzenden der VDJ
Rechtsanwalt Dieter Hummel 

Prolog 
Schauspieler Rolf Becker spricht Texte von und über Hans Litten

Rechtshistoriker Ralf Oberndörfer:
Geschmäht, bedroht, gefoltert - Hans Litten und der Kampf um das Recht, Rechte zu haben

Rechtsanwalt und Notar Bernd Häusler, 
Vizepräsident und Menschenrechtsbeauftragter der RAK Berlin:
Die Verteidigung der Freien Advokatur im Ausland und ihre Bedeutung für die Freie Advokatur im Inland

Rechtsanwalt Jonan Lekue:
Zur Situation bedrohter baskischer Anwältinnen und Anwälte 

Empfang

Wein, Saft und Wasser sowie Snacks 

Es wird um Anmeldung per E-Mail gebeten an:
vorstand@rak-berlin.org

oder per Fax an die Fax-Nummer:
030 / 306 931 99

Nachrichten Archiv