Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.

Mitteilung

SOZIALE RECHTE IN EUROPA

Dokumentation der Konferenz

An der Konferenz namen über 130 Personen teil, davon mehr als die Hälfte JuristInnen, sowie WissenschaftlerInnen, GewerkschafterInnen und sonstige Interessierte aus 8 Europäischen Ländern.

Die Konferenz wurde organisiert von der EJDM und der VDJ. Mitverantstalter waren: Attac-Deutschland, der Republikanische Anwältinnen- und Anwälteverein RAV, die Europäischen Demokratischen Anwältinnen und Anwälten EDA, die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di.


Zu den RednerInnen gehörten: Margret Mönig-Raane (Stellvertretende

Vorsitzende von ver.di), Ursula Engelen-Kefer (Stellvertretende Vorsitzende des DGB), Prof. Etienne Balibar (marxistischer Philosoph aus Frankreich), Jutta Sundermann (Attac-Deutschland, mit einem Bericht über die LIDL-Kampagne), Prof. Mary Davis (Zentrum für Gewerkschaftsstudien und Arbeitsleben an der Metropolitan University London), Prof. Dr. Martin Kutscha (Berlin), Prof. Dr. Udo Mayer (Hamburg), Rechtsanwalt Jan Buelens (Antwerpen, vom Progress Lawyers Network), Michael Haile (Zentrum für internationale soziale Studien in Rom), Rechtsanwalt Pierluigi Panici (Rom), Ivan Penev (Staatssekretär für Arbeit und Soziales aus Bulgarien).


Auf einem anschließenden gemeinsamen Abendessen wurden die TeilnehmerInnen von dem Klezmer-Duo unseres VDJ-Kollegen Rechtsanwalt Henner Wolter unterhalten.


Eine Dokumentaion der Konferenz kann hier heruntergeladen werden:



Nachrichten Archiv